Sofortbildkameras

warum so hip?

Wunderbar ist, wenn grade ein Foto gemacht wurde und im nächsten Moment schon das bunte
Resultat in der Hand liegt. Ein wahres Erfolgserlebnis, nicht bloß bei Kindern, sondern auch bei
Erwachsenen. Bei einer Polaroid ist es dieses Erlebnis, was einem ein Glücksgefühl gibt. Warum
eigentlich?

Ein Spaßfaktor ist die Simplicity, ein Druck und schon ist das gewünschte Foto fertiggestellt und rollt aus
derselben Box heraus. Ein wenig Geduld und Sie können Ihre Werke sofort anderen weiterverschenken
oder auch einfach archivieren. Dadurch, dass das Bild sofort ausgedruckt wird, liegt das Ergebnis parat
und ist bereit zum Archivieren oder zum Verschenken.









Warum eine Sofortbildkamera?

Pinnboards, Journals und Reisen.
Kleine Erinnerungsstücke und kleine Kunstwerke, wo verstauen wir sie? Ja, der Kühlschrank ist eine Art
Pinnboard für die Prachtstücke. Chaos zwar unerlaubt, doch an der Kühlschranktür ist Quantität nicht
wichtig, sie ist sogar erwünscht. Jedes Kind freut sich, wenn da Platz für sein Kunstwerk ist. Auch
Sentimentales findet hier seinen Platz. Gern gesehen sind Bilder aus einer Sofortbildkamera. Warum
eigentlich? Fotos von Freunden, vom Urlaub, und der Spaß, den Sie hatten, all das ist leicht mit einer
Sofortbildkamera festgehalten, ausgedruckt und sogar umrahmt. Im Zentrum des Geschehens, in der
Küche, passt so ein Polaroidbild ideal zum Konzept, und kostet auch nicht viel Platz.
Solch ein Bild ist auch wie ein Fenster zu unserem Leben, Wünschen und Interessen. Kein Wunder, dass
viele, die einen Journal oder Diary schreiben, gerne eine Art Fuji, Kodak oder Polaroid besitzen wollen.
So können Sie Ihren Gefühlen Ausdruck verleihen und ihre Ziele, Träume und Wünsche vor Augen
halten. Viele nutzen die Fuji Instax Sofortbildkameras beim Schreiben Ihres Journals. Sie wird erst richtig
lebendig, wenn Bilder oder Zeichnungen darin sind. Da ist es auch kein Wunder, Polaroidbilder in unsere
Tagebücher zu kleben. Denn diese kleinen charmanten Memories werden noch lange im Sinn bleiben,
und nach Jahren noch nostalgischen betrachtet werden.

Welche Hersteller gibt es?

Neben vielen altbekannten Herstellern wie Canon, Fujifilm, Kodak, Minolta und Leica drängen sich auch
nicht so bekanntere Anbieter auf den Markt auch die Polaroid und die Polaroid Originals sind dabei.
Außerdem noch: Lomography, HP, JollyLook, LG, Impossible, Mint Camera. Und keiner weiß, wer sich
noch auf den Markt drängen wird.
Der Fujifilm aus der Instax-Reihe hat schon viele Liebhaber gefunden. Abgesehen vom Retrolook, gibt es
mittlerweile viele verschiedene Kameras in der Art. Die modernen und praktischen Fujifilm Instax Minis
und Instax SQ Versionen sind beliebt, weil sie sehr erschwinglich sind. Um hier einige zu nennen: Die
Instax Reihe von Mini 9, 70, 90. Dann gibt es die etwas teureren Versionen, preislich bleiben sie im
Rahmen des Möglichen. Wie zum Beispiel: Instax SQ6, 10, 20 und Instax Wide 300. Den Retrolook haben
natürlich Polaroid Originals und die relativ günstigen: Jollylook Vintage oder auch die Impossible I-1
Instant.
Nicht alle Sofortbildkameras von heute haben diesen Vintagelook, was auch nicht schlecht sein muss.
Preislich liegen sie im grünen Bereich. Die ganz neuen auf dem Markt sind die Hybrid. Willkommen in
der neuen Generation des Filmens und Shootings.
Wo kaufen?
Den besten Preisvergleich können Sie gut im Internet finden. Es befinden sich genug Videos im Netzt. Sie
selbst setzen die Schwerpunkte. Sie werden sehen, die unterschiedlichen Sofortbildkameras haben so
ihre Vor- und Nachteile. Ein Vorteil ist, die Unempfindlichkeit der Bilder. Sie verblassen nicht mehr wie
früher, ein Zeichen des Fortschritts unserer Zeit.