Achtung! Für diesen Artikel ist ein neueres Modell vorhanden:

JBL Charge 4

126,89 €

Ansehen
KategorieBluetooth Lautsprecher
MarkeJBL
Spritzwassergeschützt
USB-Aufladung
Akkulaufzeit (Stunden)20
Ausgangsleistung30 Watt


Gesamtbewertung

80.67%

Verarbeitung
85%
Sound
80%
Preis-Leistung
77%

JBL Charge 3

Der Nachfolger vom beliebten Charge 2 wurde gleich in mehreren Bereichen verbessert. Er besitzt ein zylinderförmiges Design wie seine Vorgänger, ist rund 20 Prozent größer und verfügt über eine IPX7-Zertifizierung.

Der Charge 3 kostet knapp 150 Euro und lässt sich vielseitig verwenden. Im Handel ist der röhrenförmige Bluetooth-Lautsprecher in den Farben schwarz, blau, rot, türkis, grau und camo erhältlich.

Wir konnten den Charge ausführlich testen und uns von den Features, der Handhabung und der Tonqualität ein detailliertes Bild machen.

In mehreren Bereichen verbessert

Der Charge 3 besitzt ein optisch ansprechendes Design und ein hochwertig verarbeitetes Gehäuse. Dieses besteht aus einem widerstandsfähigen und robusten Gewebeüberzug und ist gemäß IPX7 wasserdicht und vor Staub geschützt. Der Vorgänger war nur spitzwasserfest. Der Bluetooth-Speaker ist 6,5 cm x 16 cm x 6,5 cm groß und wiegt gerade mal 800 Gramm.

Dank USB- und AUX-Anschluss kann der Charge 3 mit einer Vielzahl an Geräten verbunden werden. Alle Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite und sind mit einer gummierten Kunststofflasche gegen Wasser und Staub geschützt. Eine drahtlose Verbindung per Bluetooth ist ebenfalls möglich.

Der 6.000 mAh starke Akku wird per USB-Kabel geladen. Eine Akkuladung hält im Durchschnitt 18 Stunden lang.

Viele nützliche Features

Am Gehäuse befindet sich neben dem Micro USB-Port zum Aufladen noch ein normaler USB-Anschluss. Über diesen lässt sich der Charge 3 beispielsweise mit einem Smartphone verbinden und kann als Powerbank genutzt werden.

Besonders praktisch und optisch ansprechend sind die 5 weißen LEDs, die sich im Fuß befinden und den aktuellen Ladezustand anzeigen.

Per Bluetooth kann der Charge 3 mit maximal 3 Geräten zur gleichen Zeit verbunden werden. Diese können den Speaker dann abwechselnd bespielen. Über die JBL Connect-Technik können mehrere Charge-Speaker miteinander verbunden werden. Dank des wasserfesten Gehäuses und des ausdauernden Akkus eignet sich der JBL für einen längeren Outdoor-Einsatz.

Einfache Handhabung

Die Bedienelemente befinden sich gut erreichbar an der Oberseite des Gehäuses. Sie besitzen einen guten Druckpunkt und sind gummiert. Die Handhabung erklärt sich von alleine: Die Lautstärke lässt sich mit der Plus- und Minus-Taste präzise regulieren und mittels Bluetooth-Taste lassen sich kabellose Verbindungen herstellen. Neben dem Ein- und Ausschalter befindet sich am Charge 3 noch eine Pause- und Play-Taste. Der Lautsprecher ließ sich in unserem Test problemlos mit diversen Geräten koppeln.

Hochwertige Röhre mit viel Wumms

In dem röhrenförmigen Lautsprecher-Gehäuse befinden sich zwei 50 mm Treiber mit einer Leistung von jeweils 10 Watt. Damit verfügt der Charge 3 über die nötige Power, um einen größeren Raum ausreichend zu beschallen.

Der JBL-Speaker überzeugt im Test mit einer räumlichen, detailreichen und vollen Klangkulisse. Zudem erzeugt die Röhre druckvolle Bässe und überzeugt klanglich in Normallautstärke. Im Vergleich zum Vorgänger sind Höhen und Bässe stärker und die Mitten neutraler.


Fazit

Für rund 150 Euro bekommen Käufer einen optisch überzeugenden Bluetooth-Speaker in einer modernen Röhrenform.

Der Charge 3 besticht mit seinen vielen nützlichen Funktionen, lässt sich vielseitig einsetzen und einfach bedienen. Soundqualität, Bässe und Lautstärke sind überzeugend.


Technische Daten

MarkeJBL
Spritzwassergeschützt
USB-Aufladung
Akkulaufzeit (Stunden)20
Abmessungen8,8 x 21,3 x 8,7 cm
Gewicht880g